Vorzüge einer Heißluftfritteuse gegenüber einer normalen Fritteuse mit Öl

Leckere Pommes aus der FritteuseDie Heißluftfritteuse ist nach ihrem Namen eine Fritteuse, sie frittiert in der Funktion aber nicht. Das bedeutet auch, dass kein erhitztes Fett eingesetzt wird, dass für den Vorgang des Frittieren genutzt wird und so mit den Lebensmitteln zusätzlich in Berührung kommen. Klassische frittierte Lebensmittel können jedoch in einer solchen Heißluftfritteuse zubereitet werden. Für diese Zubereitung die keinen Verlust des Geschmackserlebnis bedeutet, wird nur heiße Luft genutzt und so kommen am Ende Speisen mit weniger Fett aus dieser Fritteuse. Auch der Geschmack erscheint intensiver und das sind schon die ersten Unterscheidungsmerkmale.

Hier einmal die Vorteile der Heißluftfritteuse zur klassischen Zubereitung

Reduziert Fette und Öle in der Nahrung
Weniger Fett und Öle in der Nahrung sind gerade beim Frittieren nicht gerade vorgesehen. Die klassische Art der Zubereitung in einer herkömmlichen Fritteuse sorgt für die Anreicherung von Fett oder Öl in der Nahrung. Die Heißluftfritteuse hingegen setzt diesen Lebensmitteln kein weiteres Fett zu. So ist diese Art der Zubereitung auch gesünder.

Fish and chips

Der authentische Geschmack der Lebensmittel

Frittieren in der klassischen Form mit Öl oder Fett erzeugt eine Veränderung der natürlichen Aromen und des Geschmack. Die Heißluftfritteuse erhält den ursprünglichen Geschmack der Lebensmittel. Auch beim Erhalt der Farben und des Aussehen, sorgt diese gesündere Art der Zubereitung für die authentischen Farben. Gerade bei Gemüse ist dies sehr angenehm, denn die Frucht wird erhalten.

Keine üblen Gerüche mehr mit der Heißluftfritteuse

Lästiger Frittiergeruch ist eine sehr ernst Belastung und beim klassischen Frittieren ist dies immer vorhanden. Erhitztes Öl oder Fett beginnt schnell zu rauchen und diese negativen Gerüche an die Umwelt abzugeben. Die Heißluftfritteuse erzeugt überhaupt keine dieser Belastungen.

Mehr Vielfalt bei den Gerichten und der Zubereitung

Die Auswahl an Speisen, die in einer klassischen Fritteuse zubereitet werden können ist begrenzt. Die Heißluftfritteuse bietet mehr Vielfalt über das schonende Gar-Verfahren und damit können mehr Gemüsesorten und beispielsweise Fisch sehr gut frittiert werden, aber wie gesagt ohne die hinzu Gabe von Öl oder Fett. Mit den unterschiedlichen Gar-Einsätzen lassen sich gekonnt viele Rezepte verwirklichen.

Energie Spareffekt bei der Heißluftfritteuse

Der Aufwand an Energie zur Zubereitung von Speisen wird beim Einsatz einer Heißluftfritteuse geringer ausfallen und das liegt daran, dass kein Öl oder Fett vorher aufgeheizt werden muss. Die Energie wird direkt als heiße Luft an das Gar Gut geleitet. So sinkt auch die Zeit der Zubereitung und das Garen in der Heißluftfritteuse geht so einfach schneller, als beim klassischen Frittieren.

Kein Fett zur Entsorgung und einfache Reinigung

Aus der Funktion einer Heißluftfritteuse ergibt sich, hier muss kein Fett entsorgt werden, dass verbraucht ist. Beim klassischen Frittieren in einer Fritteuse fällt viel altes Frittierfett an und das belastet die Umwelt. Die Heißluftfritteuse lässt sich zudem auch leichter reinigen und das sind gewichtige Vorteile.

Nachteile sind bei der Nutzung einer Heißluftfritteuse kaum nennenswert. Es geht vielleicht darum, dass Lebensmittel die hier frittiert werden, nicht so Cross gebacken sind und nicht den gewohnten frittierten Lebensmitteln aus der klassischen Fritteuse ähneln. Auch beim Feuchtigkeitsgehalt der Lebensmittel kann bei zu langen Garen, der Eindruck trockener Lebensmittel auftreten.

Bei einer Heißluftfritteuse geht es mit Rezepten von klassisch paniert bis hin zu knackig gesund

Die Vorzüge der Heißluftfritteuse sind einfach klar erkennbar und liegen auf der Hand. Es geht zunächst um die Tatsache, dass alle Lebensmittel die hier frittiert werden nicht mit weiteren Ölen oder Fetten in Berührung kommen. Das reduziert Fette in Gerichten wie etwa Pommes oder frittierten anderen Speisen. Die Vielfalt der Lebensmittel die hier gegart werden können ist einfach höher und so können klassische Frittierspeisen von paniert bis lecker knackig hier gegart werden.

Das Fazit ergibt sich aus der schonenden Gar Zubereitung

Es geht bei der Heißluftfritteuse um ein Gerät, dass Heißluft nutzt um einen Garvorgang zu intensivieren und ähnliche Garmethoden wie in einer klassischen Fritteuse zu erzeugen. Das Fazit ist denkbar gut bei dieser innovativen und gesunden Art des Frittieren, denn weniger Fett bedeutet weniger belastende Fette in der Nahrung. Dazu bietet dieses Gargerät noch kürzere Zubereitungszeiten und dementsprechend einen geringeren Verbrauch an Strom. Weiter geht es mit der Pflege und dem Saubermachen. Das ist hier angenehm einfach, es fällt kein verbrauchtes Öl oder Fett an und dementsprechend entfällt die intensive und aufwändige Art der Reinigung einer klassischen Fritteuse. Das sind klare Vorteile und das ist ideenreich und wirkt gut.